10 berühmte Autoren, die über das Letzte geschrieben haben, was Sie erwarten würden

10 berühmte Autoren, die über das Letzte geschrieben haben, was Sie erwarten würden

Es ist für einen Autor einfach, in einem Genre festzuhalten. Autoren finden heraus, was für sie funktioniert und stützen sich auf das, was sie wissen. Am wichtigsten ist, dass es eine Grenze dafür gibt, wie viel ein Autor sagen möchte. Sogar einige der größten Namen in der Literatur, wie Tom Clancy oder Chinua Achebe, schrieb immer wieder über dasselbe Thema.

Aber das ist nicht immer der Fall. J.K. Rowlings Vermächtnis wird immer das sein Harry Potter Serie, aber das hat sie nicht davon abgehalten, ein politisches Drama und zwei Kriminalromane zu schreiben. Tatsächlich haben viele bekannte Autoren überraschende Werke, die in ihren Bibliografien verborgen sind.

10roald Dahl
Mein Onkel Oswald

Fotokredit: Roalddahl.com

Sie haben wahrscheinlich ein paar Roald Dahl -Bücher gelesen, als Sie jünger waren. Er war ein britischer Kinderautor und ein erfolgreicher. Einige seiner berühmteren Werke umfassen Charlie und die Schokoladenfabrik, James und der Riesenpfirsich, Und Matilda, Alle wurden in populäre Filme adaptiert.

Im Allgemeinen waren Dahls Kinderbücher albern, dunkel humorvoll und seltsam übernatürlich. Sein allererster Roman für Erwachsene in voller Länge, Einige Zeit nie, ist in gleicher Weise und zeichnet eine Gremlin -Übernahme der Welt nach dem Ersten Weltkrieg auf.

Sein zweiter erwachsener Roman in voller Länge wurde ungefähr 30 Jahre später geschrieben, und es ist etwas, das Sie nie von einem Kinderautor erwarten würden. Mein Onkel Oswald handelt von einer Frau namens Yasmin How company, die berühmte und talentierte Männer verführt, um ihren Sperma zu sammeln. Ihr krimineller Partner, der schelmische Onkel Oswald, verkauft dann das gestohlene Sperma an Frauen, die von den Männern imprägniert werden wollen.

9mark Twain
Persönliche Erinnerungen von Joan of ARC


Mark Twain wird als einer der größten Satiriker Amerikas verehrt. Mit Charakteren wie Huckleberry Finn und Tom Sawyer machte sich Twain in den Vereinigten Staaten lustig, insbesondere das ländliche Leben.

Twain war auch skeptisch und kritisch gegenüber der Religion. Er schrieb zahlreiche Briefe und Kommentare zur Bibel, die zusammen im Buch gesammelt wurden Die Bibel nach Mark Twain. Wissenschaftler haben lange über die richtige Kategorie für Twains religiöse Überzeugungen diskutiert, aber er war wahrscheinlich entweder ein Deist oder ein Atheist.

Es ist auch ein bisschen seltsam, dass Twain mit Joan of Arc so tief begeistert war. Tatsächlich recherchierte er 12 Jahre lang, darunter mehrere Monate in Frankreich. Das Ergebnis war Persönliche Erinnerungen von Joan of ARC, Ein fiktiver, aber genauer Roman über Joan aus der Perspektive ihrer Seite. Twain sagte, dass das fertige Produkt nicht nur seine Lieblingsarbeit, sondern sein Bestes sei.


8c.S. Lewis
Die Weltraumtrilogie


C.S. Lewis ist den meisten Publikum als Mann hinter dem bekannt Chroniken von Narnia. Viele Christen erkennen Lewis auch als einen der einflussreichsten Theologen des 20. Jahrhunderts an. Seine christliche Sachbücher beinhaltet Bloßes Christentum Und Das Problem des Schmerzes, die heute noch weit verbreitet sind.

Bevor Sie sich in das Fantasy -Genre mit dem Genre mit dem Fantasie miteinandersetzen Narnia, Lewis war eigentlich ein Science -Fiction -Autor. Er schrieb eine Serie namens The Space Trilogy zwischen 1938 und 1945. Die Trilogie umfasst Aus dem stillen Planeten, Perelandra, Und Diese schreckliche Stärke.

Die Space Trilogy folgt hauptsächlich den Abenteuern von Elwin Ransom, einem Philologen und Cambridge -Professor,. Wie Narnia, Die Weltraltrilogie ist von Natur.

7J.R.R. Tolkien
Herr. Wonne


Lewis 'enger Freund J.R.R. Tolkien verbrachte den größten Teil seines Lebens damit, über Sprache und Mythologie zu schreiben. Tatsächlich ist Tolkiens jüngste posthume Veröffentlichung eine Prosa -Übersetzung von Beowulf. Tolkiens Streifzüge in seine eigene Welt der Mittelerde waren ein Versuch, dem Briten eine prähistorische Mythologie zu versorgen, was ihm die Kultur fehlte.

Tolkien schrieb auch Kurzgeschichten und Kindergeschichten wie Roverandom, Smith von Wotton Major, "Bauer Giles von Ham" und "Leaf von Niggle"."Dies alle beinhalteten auch ein magisches oder mittelalterliches Element.

Herr. Wonne, ist jedoch etwas anders. Es zeigt einen Mann mit einem absurd hohen Hut, der in einem neuen Auto herumfährt (und einen schrecklichen Job macht). Das Buch wurde ursprünglich als Schlafensgeschichte für seine Kinder geschrieben, aber die plötzliche Popularität von Der Hobbit ließ Verleger nach mehr fragten. Er schloss den ersten Entwurf in den 1930er Jahren ab, aber das Buch fiel aus seiner Liste der Prioritäten. Es wurde posthum 1982 veröffentlicht.


6stephen King
Treu

Fotokredit: Parkerjh

In sehr wenigen Geschichten von Stephen Kings fehlt ein Element des Übernatürlichen. Die Novelle Rita Hayworth und Shawshank Erlösung, Aus der Sammlung von 1982 Verschiedene Jahreszeiten, ist eine bemerkenswerte Ausnahme.

Ein anderer ist Treu, Das ist eigentlich überhaupt keine Geschichte. Es ist ein Sachbuch, das mit Stewart O'Nan zusammengeschrieben wurde. Und nein, es geht nicht um Religion; Es geht um die Saison 2004 von The Boston Red Sox. Das ist buchstäblich eines der letzten Dinge, über die wir von König erwarten würden, dass er schreiben wird, aber er ist anscheinend ein großer Red Sox -Fan.

Die Baseball -Saison 2004 ist insofern bemerkenswert, als die Red Sox tatsächlich die World Series gewonnen haben. In den letzten 86 Jahren hatten sie es nicht; Einige Fans hatten den trockenen Streifen "The Curse of the Bambino" genannt, da er begann, nachdem die Red Sox Babe Ruth (auch bekannt als „The Bambino“) an die New York Yankees verkauft hatte.

5sir Arthur Conan Doyle
Das Kommen der Feen

Fotokredit: Kristian Nordestgaard

Arthur Conan Doyle ist bekannt für seine Abenteuer- und Mystery -Geschichten, insbesondere für diejenigen, die sich um Sherlock Holmes drehen. Wir haben bereits erwähnt, dass Doyle Sherlock Holmes egal war, aber wir haben nicht erwähnt, dass er viel mehr in Seancen als kritisches Denken und Vernunft investiert war.

Doyle war ein kräftiger Spiritist. So war seine Hingabe, dass er sogar seinen engen Freund Harry Houdini wegen des Problems verloren hatte. Als Erweiterung seines Glaubens an Spiritualismus war Doyle auch leidenschaftlich für Feen und war überzeugt, dass sie real waren. Er schrieb ein Buch mit dem Namen namens Das Kommen der Feen, Eine Sachbücherarbeit, die angeblich Beweise für ihre Existenz liefern,. Ein Groß. Doyle dachte, dass sie real waren, aber für jeden modernen Betrachter ist es schmerzlich offensichtlich, wie falsch sie sind.

Das Kommen der Feen Scheint besonders seltsam, wenn sie Holmes 'Reaktion auf den mutmaßlichen übernatürlichen Killer in der Reaktion von Holmes ineinander gegenübersteht Der Hund Baskervilles. Wir glauben nicht, dass Holmes genehmigt hätte.


4ayn Rand
Liebesbriefe


Sehr wenige von Rands Werken vertreten keinen Individualismus oder ihre eigene persönliche Philosophie des Objektivismus. Es gibt Hymne, was sich um einen Mann und eine Frau dreht, die in einer dystopischen Zukunft gegen die Herde geht, und Der Brunnenkopf, Eine Geschichte über einen hungernden Architekten, der sich weigert, seine Ästhetik zu gefährden. Dann gibt es Liebesbriefe.

Liebesbriefe ist ein 1945er Romantikfilm in Kriegszeiten, der von Rand geschrieben wurde. Es basiert auf Mitleid mit meiner Einfachheit, Ein Roman von Christopher Massie. Roger, ein Soldat, der während des Zweiten Weltkriegs in Italien stationiert ist, ist nicht gut darin, Briefe an seine Freundin Victoria zu schreiben-so sein Freund Allen tut es für ihn. Vorhersehbar verliebt sich Victoria in Allen anstelle von Roger. Noch vorhersehbarer ist, dass Roger ohnehin ein großer Drecksack ist.

Liebesbriefe war Rands erstes Drehbuch, obwohl eines ihrer ersten Werke ein Bühnenstück namens namens Nacht des 16. Januar. Sie schrieb auch ein weiteres Romantik -Drehbuch auf Kriegszeit Du kamst.

3dan Brown
187 Männer zu vermeiden


Dan Brown traf 2003 mit Gold mit Gold mit Der da vinci code. Das zweite Buch in einer Serie nach der Universitätsprofessor Robert Langdon, Der da vinci code Erforschte Verschwörungstheorien, die sich um die Sexualität Christi drehen. Das Publikum hat es gegessen und Brown wurde einer der erfolgreichsten Schriftsteller aller Zeiten, obwohl nur sechs Bücher in seiner gesamten Karriere veröffentlicht wurden.

Das heißt, wenn Sie nicht die beiden Bücher zählen, die Brown gemeinsam mit seiner Frau geschrieben hat. Einer ist Das kahle Buch, Geschrieben unter dem Pseudonym Blythe Brown, das kaum mehr als humorvolles Bildwerk ist. Dann gibt es 187 Männer zu vermeiden, Geschrieben unter dem Pseudonym Danielle Brown.

187 Männer zu vermeiden (Untertitel „Ein Überlebensführer für die romantisch frustrierte Frau“) ist ein kurzes kleines Humorbuch über die Datierung von Frauen. Erstmal Der da vinci codeDer Erfolg scheinen nicht gut gegangen zu sein.


2John Steinbeck
Die Taten von König Arthur und seinen edlen Rittern


Es wird Ihnen schwer fallen, einen Schriftsteller zu finden, der den amerikanischen Geist des frühen 20. Jahrhunderts besser gefangen hat als John Steinbeck. Der Autor von Früchte des Zorns Und Von Mäusen und Männern, Steinbeck war ein Meister von Americana. Steinbeck schrieb gelegentlich auch über Abenteuer im Ausland, wie in Ein russisches Journal oder Das Baumstamm aus dem Meer von Cortez, Aber diese passen auch in den Umfang der amerikanischen Erfahrung.

Er schrieb auch Die Taten von König Arthur und seinen edlen Rittern, eine Nacherzählung der Arthurianischen Legende. Steinbeck hatte eine Schwäche für Thomas Malorys's Le Morte d'Arthur, das im 15. Jahrhundert komponiert wurde. Bevor Steinbeck sich mit Malorys Epos einlas.

Es unterscheidet sich zwar merklich von den anderen Büchern in Steinbecks Sammlung, Die Taten von Arthur ist eine angemessene Hommage an Steinbecks erste literarische Liebe. Leider war es jedoch zum Zeitpunkt des Todes von Steinbeck unvollständig.

1H.G. Brunnen
Kleine Kriege


Der Autor von Krieg der Welten Und Die Zeitmaschine, H.G. Wells ist heute als Vater der Science -Fiction bekannt. Während des Lebens war Wells jedoch ein Mann von vielen Interessen. Neben Sci-Fi schrieb er mehrere Bücher über Geschichte, Politik und… Spiele.

Einer von Wells Lieblingsbeschäftigungen war Miniatur Wargaming, jetzt ein weltweites Hobby. Wargaming versucht, militärische Konflikte mit Modellsoldaten nachzubinden (oder einfach durchzuspielen). Bemerkenswerte Beispiele sind heute Schwarzpulver und Warhammer 40.000. Die meisten Miniatur -Wargames sind von Regelbüchern für kohärentes Spiel abhängig, und Wells hat einen der ersten geschrieben: Kleine Kriege.

Im Vergleich zu modernen Wargaming -Tomes, Kleine Kriege war nicht viel. Dieser Versuch, eine grundlegende Konsistenz in den Miniatur -Wargames mehr oder weniger zu ermitteln, führte dazu, dass das Hobby an Dynamik gewann. Tatsächlich gilt Wells heute zusätzlich zu Science-Fiction als Vater des Miniatur-Wargamings.

Irgendwann war Wells ein Pazifist.

Garcia hat auch zu Knowledgenuts beigetragen.